Paradontose und Zahnpflege

Bei unseren Lebens- und Essensgewohnheiten ist eine gute Zahnpflege wichtig. Sonst sind sie weg. Die Zähne und das Zahnfleisch. Und dies ist nicht nur eine ästhetische Frage, sondern betrifft viele Bereiche des Körpers wie Psyche, Magen-Darm-Trakt, Lebensqualität, das Dasein als Vampir usw.Da eine gute Zahnpflege gut gegen Mundgeruch ist, ist sie auch für den fast Vampir wichtig, den Vamp.

Zahnpflege fängt bereits mit der Wahl des Essens an. Zucker sollte gemieden werden, ebenso Säure, wie sie in Cola enthalten ist. Nach dem Genuß eines Apfels, der auch viel Säure enthält, sollte man 30 Minuten mit den Zähneputzen warten, da man sonst den Zahnschmelz, der gerade mit der Säure kämpft, einfach wegrubbelt.

Es gibt Hinwiese darauf, dass bei optimaler Lebensweise eine zusätzliche Zahnpflege nicht nötig ist, siehe Eskimos.

Wenn man aber nicht wie ein Eskimo leben kann, dann muß man was tun.

Eine Zahnbürste ist eine tolle Sache, besser ist eine elektrische mit möglichst vielen Umdrehungen (40.000 sind derzeit erhältlich) und vielleicht sogar einem Zahnfleischmassagemodus.

 

Bei diesem Lehrvideo wird deutlich, worauf bei einer Zahnbürste zu achten ist.

 

Mag sich übertrieben oder gar technikverliebt anhören, ist aber uneingeschränkt empfehlenswert. Der Reinigungseffekt ist höher als bei herkömmlichen Bürsten und man kann selbst den Anpressdruck leichter richtig regulieren. Ein häufiger Fehler, insbesondere bei Frauen, ist, dass man die Bürste zu stark anpresst und dabei den Zahnschmelz zerstört.

 

Zahnseide! Es geht leider nicht ohne. Einmal am Tag, am besten abends, sollten die Zahnzwischenräume durch Zahnseide gereinigt werden, damit Hühnchen und Spargelreste nicht mit der Gärung beginnen. Wenn man auf Zahnseide verzichtet, ergibt sich mit Sicherheit irgendwann ein typischer Geruch, der auf andere Genüsse als des Essens verzichten läßt. Zumindest halten sich die Mitmenschen auf Abstand und es traut sich keiner, es einem zu sagen.

Zahnstocher sind im ersten Augenblick hilfreich, aber ersetzen nicht die Seide.

 

Bei einer 33 jährigen Patientin mit ausgeprägter Paradontose und drohendem Zahnverlust, bei der der Zahnarzt schon viel tun mußte bei gutem Honorar, hat die Umstellung auf diese Verhaltensregeln, also elektrische Zahnbürste mit 40.000 Umdrehungen, Zahnseide, die Paradontose aufgehalten! Subjektiv gibt sie auch einen besseren Reinigungeffekt der Zähne an.

Und sie leidet nicht mehr unter Mundgeruch!

Titel: Paradontose Zahnseide Mundhygiene Mavera Maveracream Maveracreme elektrische Zahnbürste Vampir

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Mavera (Mittwoch, 20 Februar 2013 05:33)

    Nie vergessen: der Anpreßdruck der Zahnbürste soll möglichst gering sein!!!! Als ob man die Zähne in den Schlaf streicheln will.
    Alles andere ist nicht Zähne putzen sondern hobeln.

  • #2

    Michael v. Mavera (Freitag, 13 Juni 2014 13:27)

    Es scheint gesichert, dass Fluorid in der Zahnpasta auch oxidativen Stress im Gehirn auslöst. Hier ein Link zu einer indischen Studie, in der eben dieser oxidative Stress im Hirn gemessen wurde und auch gleichzeitig die schützende Wirkung des Gewürzes Kurkuma. Die Studie ist in englisch:
    http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3969660/

Order Maveracream®

Click here

Maveracream® bestellen

Hier klicken

 


Acceptance Mark   

 Wir akzeptieren, we accept

 

Paypal


Paypal bietet Ihnen einen kostenlosen Käuferschutz.